Belize Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Jaguar Reef Lodge
Hopkins 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 509
Sunbreeze Suites
Ambergris Caye 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 632
The Palms Oceanfront Suites
San Pedro 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 1.020
Coco Beach Resort
San Pedro 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 1.030
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Belize

    • Sprache: Englisch (Amtssprache), Englisch-Kreolisch, Spanisch
    • Einwohnerzahl: ca. 330.000
    • Flugzeit: ca. 12 h
    • Ortszeit: MEZ -8 h
    • Währung: Belize-Dollar

    Im Zentrum Mittelamerikas, auf der Halbinsel Yucatán, liegt die einstige Maya-Hochburg Belize.

    Reisetipps

    Belize - das kleinste mittelamerikanische Land mit kulturellen Highlights & traumhaften Stränden. Die Maya-Stätten Xunantunich, Altun Ha & El Pilar und die Städte El Salvador & San Pedro locken jährlich zahlreiche Besucher ins Land.

    Mehr ...

    Belize

    Weite, hügelige Savannen im Zentrum, artenreiche Mangrovensümpfe im Norden und üppige Regenwälder im Süden prägen das Landschaftsbild. Im Osten grenzt das Land an die Karibik. Auf den Cayes vor der Küste locken paradiesisch weiße Sandstrände.

    Von Belizes Hauptstadt zu den malerischen Cayes

    Belize ist nach El Salvador der kleinste Staat Zentralamerikas. In der Hauptstadt des Landes, der 1970 auf dem Reißbrett erschaffenen Stadt Belmopan, leben rund 20.000 Menschen. Mit circa 70.000 Einwohnern ist Belize City am Golf von Honduras die größte Stadt des Staates. Bis zu den verheerenden Zerstörungen durch Hurricans Hattie im Jahr 1961 war es die Hauptstadt des mittelamerikanischen Staates. Der Ort liegt vor allem günstig für Ausflüge in die nähere Umgebung. So verzaubern die zahlreichen kleinen Inseln vor der Küste, die sogenannten Cayes mit karibisch malerischen weißen Sandstränden die Besucher. Vor allem die Ambergris Caye zählen zu den schönsten des Landes. Das viel besuchte Bade- und Freizeitzentrum lockt nicht nur mit kristallklarem, türkisfarbenem Wasser, sondern auch mit abwechslungsreichen Sportmöglichkeiten und bequemen Unterkünften. Nicht weit von der Insel entfernt verläuft das insgesamt 256 km lange Belize Barrier Reef, das zweitgrößte Riff der Welt und ein Eldorado für Taucher und Schnorchler.
    Die ideale Ausgangsstation für erlebnisreiche Tauchexkursionen zu diesem beeindruckenden Naturwunder ist die Kleinstadt San Pedro auf Ambergris Caye. Sogar eine Dekompressionskammer gibt es in dem 1848 von Mestizen gegründeten Ort. Aber auch Sightseeing in der Stadt macht Spaß! Die vielen bunten Geschäfte und Lokale in der Main Street, der charmant angelegte Central Park sowie das paradiesisch anmutende Banana Beach Resort, sind beliebte Sehenswürdigkeiten in San Pedro. Und wer mehr über das faszinierende Volk der Maya und ihre hoch entwickelte Kunst und Kultur erfahren möchte, dem sei ein Besuch des 1998 eröffneten Ambergis Museum empfohlen.

    Die geschichtsträchtigen Maya-Stätten Xunantunich, Altun Ha und El Pilar

    Belize wartet mit vielen archäologischen Ruinenstätten der Maya auf. Das berühmte Volk lebte bereits 2.000 v. Chr. in Belize und anderen Regionen Mittelamerikas. Die bekanntesten Fundstätten sind die Maya-Ruinen Xunantunich, Altun Ha und El Pilar. Altun Ha befindet sich circa 40 km nördlich von Belize City und stammt vermutlich aus der Zeit um 1.000 v. Chr. Für Maya-Verhältnisse war dies einst eine Großstadt. Rund 300 Gebäude wurden bisher nachgewiesen, darunter dreizehn Tempel. Der Größte von ihnen ist 16 Meter hoch. Ungefähr 500 v. Chr. wurde El Pilar im Westen Belizes von den Maya besiedelt. 15 Ehrfurcht einflößende Pyramiden, imposante weite Plätze und zahlreiche Gebäude verteilen sich auf eine Fläche von 40 ha. Man vermutet, dass in El Pilar in Spitzenzeiten bis zu 20.000 Maya lebten. Wesentlich jünger sind die Ende des 19. Jahrhunderts nahe San Ignacio im äußersten Westen entdeckten Ruinen von Xunantunich. Die Tempel und Paläste wurden circa ab 200 n. Chr. bewohnt. Besucher des Ausgrabungsgeländes staunen vor allem über die mächtige, 40 Meter hohe Pyramide El Castillo mit ihren kunstvollen Friesen.