Aruba Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Punto di Oro Residences
Oranjestad (Insel Aruba) 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 44
Tropicana Aruba Resort & Casino
Eagle Beach (Insel Aruba) 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 54
The Mill Resort & Suites Aruba
gut
Palm Beach (Insel Aruba) 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 55
Brickell Bay Beach - Erwachsenenhotel
Palm Beach (Insel Aruba) 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 61
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Aruba

    • Sprache: Niederländisch, Papiamento
    • Einwohnerzahl: ca 101.000
    • Flugzeit: ca. 10 Stunden
    • Zeitzone + Zeitdifferenz zu MEZ: Atlantic Standard Time, - 5 Stunden
    • Währung: Aruba-Florin

    Eine Reise nach Aruba führt ins Herz der Karibik. An Puderzuckerstränden mit türkisblauem Meereswasser ist Erholung im Urlaub garantiert, auch kulturell hat die Insel so einiges zu bieten.

    Reisetipps

    Im Aruba Urlaub werden Karibikträume wahr. Zwischen weißen Sandstränden gibt es beeindruckende Gesteinsformationen & Höhlen zu entdecken. Und natürlich den entspannten Lebensstil, der die Karibik zum Paradies macht.

    Mehr ...

    Aruba

    Die karibische Insel Aruba gehört politisch zu den Niederlanden, bietet aber alles, was die Karibik ausmacht. Neben Strandurlaub kommt in Oranjestad sowie mit den Felsmalereien auch die Kultur nicht zu kurz.

    Naturschätze & Architektur auf Aruba 

    • Im Süden der Insel Aruba befindet sich die Region Seroe Colorado. Diese ist nicht nur für ihren Leuchtturm bekannt, der für Schiffsreisende die Küste Arubas vom Meer aus kenntlich macht. In der kaum besiedelten Gegend befinden sich auch Naturschätze wie die Seroe Colorado Bridge – ein natürlich entstandener Steinbogen, der sich über weiße Gischt und schroffe Felsen spannt.
    • Etwas weiter südlich befindet sich mit Oranjestad die Hauptstadt der ehemaligen niederländischen Kolonie. Die Stadt ist ein einzigartiges architektonisches Highlight. Eindeutig erkennbar ist der holländische Baustil, der in Verbindung mit den karibiktypischen bunten Farben der Häuser einen unverwechselbaren Mix ergibt. Wer günstig einkaufen möchte, ist in den vielen Duty-free-Shops am Hafen richtig.

    Karibik pur: Strände & Wassersport auf Aruba

    • Ganz besonders für Taucher ist Aruba ein wahres Paradies. Da die Gewässer um die Insel unter Naturschutz stehen, ist das Wasser hier sehr klar. Viele Schnorchler gehen den gut 30 Wracks von gesunkenen Schiffen auf den Grund, die vor Arbuba liegen. Das größte und eindrucksvollste davon ist die Antilla, ein 1940 unter deutscher Flagge gesunkenes Schiff, das bei Tauchgängen nördlich von Oranjestad erkundet werden kann.
    • Im Osten der Insel finden sich nicht nur Hotspots für Taucher, sondern auch einige der schönsten Strände der Karibik. Erwähnt sei etwa der ursprüngliche Arashi Beach, auf dem riesige Granitsteine Schatten spenden. Besonders schön ist auch der Eagle Beach mit seinem türkisblau glitzernden Wasser und dem feinen Sand. Rund um Ostern ist sogar das Campen am Strand erlaubt, was zur festen Tradition einheimischer Familien gehört.
    • Der bekannteste Strand auf Aruba ist der Palm Beach, an dem sich die meisten Hotels befinden. Auch wenn man nicht in einem dieser Strandhotels wohnt, sollte man sich überlegen, hier zum Essen einzukehren. Während eines Dinners bei Sonnenuntergang erlebt man die Karibik so, wie man sie sonst nur aus Filmen kennt.

    Naturwunder im Osten von Aruba entdecken

    • Eine Reise nach Aruba bringt den Urlaubern auch die Natur ganz nahe. Arikok Park heißt der größte Nationalpark auf der Insel. Dort wechseln sich Palmenfelder und Buchten mit wilden Steinlandschaften ab. An manchen Felswänden befinden sich noch beeindruckenden Malereien der Arawaken, der ersten Bewohner von Aruba.
    • Ein besonderes Highlight im Park sind die Höhlen von Aruba. Die bekannteste von ihnen, die 100 Meter lange Fontein Höhle, kann in Begleitung eines Höhlenführers erkundet werden. Teilweise ist sie von durch Gesteinsspalten einfallendem Sonnenlicht golden beleuchtet, während in den dunklen Ecken hunderte Fledermäuse leben.
    • Keinesfalls versäumen sollte man den Natural Pool bei Damari Beach im Osten der Insel. Dabei handelt es sich um ein natürliches Wasserbecken, das von den umliegenden Felsen gebildet wird. Hier darf man aus großer Höhe in das kühle Nass springen und darin schwimmen oder schnorcheln.