Andorra Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Eureka
Escaldes 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 22
Husa Imperial
Sant Julia de Loria 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 24
de l'Isard
Andorra la Vella 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 26
Golden Tulip Andorra Fenix
Escaldes 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 30
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Andorra

    • Sprache: Katalanisch
    • Einwohnerzahl: ca. 86.165
    • Flugzeit: ca. 2 h
    • Zeitzone: MEZ
    • Währung: Euro

    Andorra ist ein kleines Land mit einer interessanten Geschichte und einer faszinierenden Natur.

    Reisetipps

    Andorra, der Zwergstaat in den Pyrenäen, liegt zwischen Spanien und Frankreich. Die imposante Bergwelt ist ein ideales Ziel für Wanderer und Wintersportler, aber auch Kulturreisende kommen auf ihre Kosten.

    Mehr ...

    Andorra

    Die Bergkette der Pyrenäen ragt mit 200 über 3.000 Meter hohen, schneebedeckten Gipfeln in den Himmel - ein Anblick, der jeden Reisenden überwältigt.

    Spanien - Andorra und eine kleine Hauptstadt mit lange Tradition

    Andorra wurde im Jahre 1278 gegründet. Damit ist es nicht nur eines der ältesten Länder in Europa, sondern auch der weltweit einzige Staat, in dem zwei Amtsträger aus dem Ausland gemeinsam als Staatsoberhaupt fungieren. Hierbei handelt es sich um den Präsidenten von Frankreich sowie um den Bischoff von Urgell in Katalonien. Die Hauptstadt Andorra la Vella hat knapp 22.000 Einwohner. Sie liegt genau 1.011 Meter über dem Meeresspiegel und ist somit die höchstgelegene Hauptstadt in Europa. Hier sind viele Gebäude mittelalterlicher Architektur zu bewundern, beispielsweise das seit dem Jahr 1707 als Regierungssitz genutzte Casa de la Vall. Noch älter sind allerdings zwei Kirchen: die Santa Coloma stammt aus dem 9. Jahrhundert und die Sant Esteve aus dem 11. Jahrhundert.

    Nicht nur die Hauptstadt und eine unvergleichliche Natur sind in diesem Zwergstaat für Reisende zu entdecken. In Escaldes-Engordany gibt es einige heiße, schwefelhaltige Thermalquellen. Diese sind von großer wirtschaftlicher Bedeutung für das gesamte Fürstentum, schließlich kommen alljährlich zahlreiche Kururlauber hierher, um ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun. Doch nicht nur für das Wohlergehen wird in diesem Örtchen gesorgt, sondern auch für die Ohren. So findet alljährlich ein Internationales Jazz Festival statt, bei dem bekannte Größen und vielversprechende Newcomer der Jazz Szene auftreten. Die in einer Höhe von fast 1.300 Meter über dem Meeresspiegel und am Fuß des Berges Pic de Casamanya liegende Gemeinde Ordino ist hingegen ein beliebtes Ziel von Wintersportlern. In der Kleinstadt La Massana und den umliegenden Dörfern mit seinen knapp 10.000 Bewohnern existieren zahlreiche Hotels. Diese Gegend zieht alljährlich ebenfalls viele Winterurlauber an, die Erholung auf den Skipisten suchen. Saint Julia de Loria ist eine Gemeinde im Süden von Andorra. Sie grenzt an Spanien und ist in jedem Winter ein beliebtes Naherholungsgebiet mit tollen Langlauf Angeboten.

    Natur ausgezeichnet als Weltkulturerbe

    Die gesamte Gebirgskette der Pyrenäen lockt nicht nur Wintersportler an. Wanderer können schier unendliche Wälder erkunden. Die beiden Naturparks Parc Naturel de la Vall de Sorteny und der Parc Naturel Communal de les Valls del Comapedrosa sind ein Traum für Wanderer. Und wer einfach nur die Natur in diesem Hochtal bewundern möchte, der ist in Andorra ebenfalls richtig. Im Jahr 2004 nahm die UNESCO das im Süden des Landes liegende Vall del Madriu Perafita Claror in ihre Liste des Weltkulturerbes auf, was für Andorra von großer Bedeutung war.