Abruzzen Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Camping Village Europe Garden Centro Vacanze
exzellent
Silvi Marina 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 96
Camping Village Stork
Roseto Degli Abruzzi 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 112
Casa del Mar
exzellent
Roseto Degli Abruzzi 7 Tage, Hotel ab € 114
Villaggio Salinello
exzellent
Tortoreto Lido 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 125
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Giulianova ab € 249
    Montesilvano ab € 136
    Pescara ab € 210
    Silvi Marina ab € 96

    Abruzzen

    • Sprache: Italienisch (Grenzregionen: Deutsch, Französisch, Slowenisch)
    • Einwohnerzahl: ca. 1.345.000
    • Flugzeit: ca. 1,5 h
    • Ortszeit: MEZ und MESZ
    • Währung: Euro

    Gipfel, Wälder und Schluchten machen die Mitte Italiens zu einem Eldorado für Naturfreunde, Wanderer und Bergsteiger. Die Abruzzen gelten als echter Geheimtipp.

    Reisetipps

    Üppiges Grün, steile Felswände und Nationalparks machen die Abruzzen zu einer idealen Urlaubsregion für Naturfreunde. Auch Feinschmecker kommen auf ihre Kosten.

    Mehr ...

    Abruzzen

    Die benachbarten Regionen der Apenninhalbinsel sind touristisch weitgehend erschlossen, erwartet den Urlauber hier in Zentralitalien eine üppige und ursprüngliche Natur. Bis auf 3.000 Metern steigen die Abruzzen in Mittelitalien an. Von Norden nach Süden durchziehen die Berg- und Hügelketten das Land.

    Hirsche fühlen sich hier ebenso wohl wie Siebenschläfer und Gämsen. An steilen Wiesenhängen weiden Schafe. Auf gut markierten Wanderwegen kann man die Flora und Fauna in ihrer ganzen Vielfalt bestaunen. Zahlreiche Höhenwege und Klettersteige sind in der Region zu finden. Auch einfache Routen laden zu kurzen Erkundungen ein. Damit bietet die Region ideale Voraussetzungen für Freizeitaktivitäten wie Trekking, Kanutouren und Fahrrad fahren.

    Im Winter gelten die mittelitalienischen Bergketten als schneereich. Das macht die Abruzzen zu einem idealen Ziel für Wintersportler. Mehr als 20 Skigebiete verzeichnet die Region. Vor allem Pisten für Abfahrten gehören zur Infrastruktur. Wer lieber auf Langlaufskiern gespurten Loipen folgt, ist auf dem hoch gelegenen, aber weniger steilem Campo Imperatore an der richtigen Adresse.

    Wälder, Gipfel und Panoramen

    Zwei Drittel der Region sind von Bergen und Hügeln geprägt - und von viel ursprünglicher Natur: Weite Flächen stehen unter Naturschutz. Schroffe Steilwände und gezackte Bergkämme bestimmen das Bild im Gran-Sasso-Nationalpark bei Aquila. Besonders weitläufig ist der Regionalpark Sirene-Velino in der gleichen Region. Von Hochebenen geprägt ist dagegen das Campo Imperatore auf einer Höhe von etwa 1.600 Meter. Schneebedeckte Zackengipfel erspäht man ebenso wie dichte Wälder, glucksende Wasserquellen und dramatische Schluchten. Wer hoch hinaus will, kann auf zahlreiche Gipfel klettern. Ob auf den Monti della Laga und den Monti Sibillini, der Vellino-Gruppe oder auf den Höhen des Majella Massivs: Ein weites Panorama über Berge, Hügel und Täler belohnt den Aufstieg.

    Kulturfreunde schätzen die vielen Sehenswürdigkeiten der Abruzzen. Bereits in prähistorischer und römischer Zeit war die Region besiedelt. Das zeigen Höhlenfunde und archäologische Ausgrabungen. In späteren Epochen entstanden romanische Kirchen und mittelalterliche Dörfer, die heute genauso sehenswert sind wie die zahlreichen Schlösser und Burgen in der Region. Die Kathedrale von L'Aquila gehört zu den kulturellen Baudenkmälern ersten Ranges. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Fontana delle 99 Cannelle in der Altstadt: Aus 99 steinernen Masken sprudelt das Wasser. Die Basilika Santa Maria di Collemaggio mit ihrer außergewöhnlich feingliedrig dekorierten Fassade ist ebenso einen Besuch wert.

    Klassiker der abruzzesischen Küche

    Die Küche der Abruzzen ist einfach, aber schmackhaft. Trüffel gehören zu den Spezialitäten der Abruzzen. Vor allem rund um das Bergdorf Fontecchio, das in der Nähe von Aquila liegt, kann man mit etwas Glück schwarze Sommertrüffel finden. Zu den traditionellen Gerichten der abruzzesischen Küche gehört auch gegrilltes Lamm. Fischgerichte stehen eher in den Küstenorten wie Pescara oder Vasto auf der Speisekarte. Damit ist in Zentralitalien auch für Gaumenkitzel gesorgt.