Online Reisebedingungen

 

Ergänzende Bedingungen für Online Buchungen. Datenschutz wird bei uns groß geschrieben. An dieser Stelle bieten wir einen Überblick, welche Dienste wir einsetzen, um Ihre persönlichen Daten für eine gelungene Online-Buchung vorzuhalten.

 

Die Last Minute Tours-Reisen in letzter Minute Flugticket- und Restplatzbörse Ges.m.b.H. als Vermittler

1. Allgemeine Bedingungen

Die Last Minute Tours-Reisen in letzter Minute Flugticket- und Restplatzbörse Ges.m.b.H, in der Folge kurz „Restplatzbörse“ genannt, tritt als Vermittler einzelner Beförderungsleistungen (z.B. Flüge), sonstige touristischer Leistungen (z.B. Hotelübernachtungen, Mietwagen), sowie fremd- veranstalteter Pauschalreisen verschiedener Veranstalter (z.B. TUI, Gulet, Neckermann, usw.) auf. Im Falle einer Buchung kommt der die Reise/Leistung betreffende Reisevertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Reiseveranstalter/Leistungsträger zustande. Die nachfolgenden Bedingungen gelten daher ausschließlich für die Vermittlungstätigkeit von Restplatzbörse und geltend ergänzend zu den ARB 1992, mit welchem diese nicht im Widerspruch stehen. 


Auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter/ Leistungsträger, die unter www.restplatzboerse.at/fremdveranstalter eingesehen werden können und die auch im Rahmen des Buchungsablaufes zusätzlich zur Verfügung gestellt werden, wird verwiesen und gehen diese diesen AGB vor. Soweit Leistungen ausländischer Reiseveranstalter/Leistungsträger vermittelt werden, kann für diese Reise-/ Leistungsverträge auch ausländisches Recht zur Anwendung gelangen. Diesbezüglich wird auf die vorgenannten AGB der jeweiligen Reiseveranstalter/Leistungsträger verwiesen.

2. Vertragsabschluss

Mit Mitteilung des Buchungsauftrages bietet der Kunde der Restplatzbörse den Abschluss eines Vermittlungsvertrages für eine Beförderung, eine sonstige touristische Leistung oder eine fremdveranstaltete Pauschalreise verbindlich an. Die Buchung kann schriftlich, mündlich, per Telefax oder über Online-Dienste erfolgen. Der Buchungsauftrag ist für den Kunden bindend abgegeben, sobald dieser an Restplatzbörse den Buchungsauftrag kundgetan- bzw. übermittelt hat. Derjenige, der die Buchung für sich oder Dritte vorgenommen hat, gibt diesen Buchungsauftrag auch für alle von ihm angeführten Dritten verbindlich ab und übernimmt mangels anderwärtiger Erklärung die Verpflichtung aus der Auftragsabteilung gegenüber der Restplatzbörse.


Die Darstellung der touristischen Leistungen auf der Website stellt kein verbindliches Anbot zum Abschluss eines Vertrages, sondern lediglich eine Aufforderung zur Abgabe einer Buchung durch den Kunden dar.

Zum Ablauf der Buchung über einen Onlinedienst wird ausgeführt, dass der Kunde zunächst die gewünschte Reiseleistung unverbindlich auswählen kann. Erst nach anschließender Angabe der Kundendaten durch den Kunden und durch das ausdrückliche Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt der Kunde die Buchung im letzten Buchungsschritt und ist der Buchungsauftrag damit verbindlich.

Mit der Annahme des Buchungsauftrages durch Restplatzbörse kommt zwischen den Kunden und Restplatzbörse ein Reisevermittlungsvertrag zustande. Die dem Kunden nach den gesetzlichen Vorschriften bei einer Online-Buchung elektronisch zu übersendete Bestätigung des Einganges seines Buchungsauftrages (Bestell-Eingangsbestätigung) stellt nicht bereits die Annahme des vom Kunden übermittelten Buchungsauftrags durch Restplatzbörse dar, sondern bestätigt ausschließlich den Zugang des vom Kunden übermittelten Buchungsauftrages an Restplatzbörse. Nach fixer Buchung der vom Kunden mittels Buchungsauftrag gewünschten Reiseleistung wird diesem gemäß gesetzlichen Bestimmungen bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss eine Bestätigung über den Reisevertrag (Reisebestätigung) von Restplatzbörse übermittelt.

Der Vertrag über die Reisevermittlungsleistung wird von Restplatzbörse abgespeichert und archiviert. Auf Wunsch kann dem Kunden dieser später übermittelt werden, eine unmittelbare elektronische Abrufbarkeit durch den Kunden besteht nicht. Die Buchungsdaten werden dem Kunden jedoch nach Eingang dessen Buchung per E-Mail zugesandt, sodass dieser diese selbst speichern / ausdrucken kann. Für den Vertragsabschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.


3. Leistungen von Restplatzbörse als Vermittler

Die vertragliche Pflicht von Restplatzbörse ist die ordnungsgemäße Vermittlung der vom Kunden gebuchten Beförderungsleistung, einzelne touristische Leistung oder Pauschalreise im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Reiseveranstalter/ Leistungsträgers. Die Erbringung der gebuchten Leistung als solche ist nicht Bestandteil der Pflicht von Restplatzbörse, sondern ausschließlich des entsprechenden Reiserveranstalters/Leistungsträgers. Die Restplatzbörse haftet nicht für die ordnungsgemäße Durchführung der Reise und die Erbringung der gebuchten Reiseleistungen. 


Die Angaben und Informationen (z.B. Prospektangaben) über die vermittelten Beförderungen oder vermittelten touristischen Leistungen durch Restplatzbörse beruhen ausschließlich auf den Angaben der verantwortlichen Reiseveranstalter/Leistungsträger und übernimmt Restplatzbörse diesbezüglich keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der von den Reiseveranstaltern/Leistungsträgern bekannt gegebenen Angaben und Informationen. Restplatzbörse in ihrer Tätigkeit als Reisevermittler schuldet dem Kunden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen ausschließlich die Aufklärung, Beratung und Information bezüglich der gebuchten Reiseleistungen. Für den Inhalt sämtlicher Unterlagen, welche von den Reiseveranstaltern/Leistungsträgern in deren Unterlagen ausgeschrieben sind, oder auf der Homepage von Restplatzbörse angeführt sind, ist Restplatzbörse als Reisevermittler nicht verantwortlich.

Im Falle von Mängel, oder Schadenersatzansprüchen des Kunden gegenüber dem Reiseveranstalter/Leistungserbringer ist Restplatzbörse ausschließlich zur Bekanntgabe der gemäß § 4 IVO bekannt zu gebenden Informationen verpflichtet, sofern sich diese Angaben seit der Übermittlung der bezughabenden Reisebestätigung geändert haben. Für den Fall, dass sich die genannten Daten des Reiseveranstalters nicht geändert haben, und bezüglich aller weiteren Reiseleistungen ist Restplatzbörse ausdrücklich nicht zur Entgegennahme und Weiterleitung entsprechender Erklärungen oder Unterlagen im Zusammenhang mit Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen des Kunden gegenüber den Reiseveranstalter/Leistungserbringer verpflichtet.


4. Umbuchung/ Stornierung

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise/einzelnen Leistung zurücktreten, wobei Restplatzbörse darauf hinweist, dass von den Reiseveranstaltern/Leistungsträgern gegebenenfalls Stornogebühren bis zu 100 % des Reisepreises erhoben werden (siehe die entsprechenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter/ Leistungsträger, die unter www.restplatzboerse.at/fremdveranstalter  abrufbar sind und welche dem Kunden auch im Rahmen des Buchungsablaufes zusätzlich bekannt gegeben und zur Verfügung gestellt werden). Maßgeblicher Zeitpunkt für die Berechnung der Höhe der Stornogebühren ist der Zugang der Rücktrittserklärung beim jeweiligen Leistungsträger. Aus Beweisgründen wird empfohlen, dass der Kunde den Rücktritt mit Angabe der Buchungsnummer schriftlich an Restplatzbörse richtet sodass diese die Rücktrittserklärung unverzüglich beim jeweiligen Leistungsträger bekannt geben kann. Es wird darauf hingewiesen, dass Restplatzbörse für die Umbuchung und Stornierung von Flug-, Hotel- und Reisebuchungen ein Bearbeitungsentgelt verrechnet. Dieses Bearbeitungsentgelt beträgt pro Flugticket € 36,00 und für alle anderen Leistungen € 50,00 pro Buchung. 


Es wird ausdrücklich empfohlen bei Abschluss einer Reiseleistung eine Reiserücktrittskosten- Versicherung abzuschließen.

5. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, und Gesundheitsbestimmungen

Als bekannt wird vorausgesetzt, dass für Reisen ins Ausland in der Regel ein gültiger Reisepass erforderlich ist. Restplatzbörse übernimmt für jene  Informationen, welche außerhalb der gesetzlichen und vertraglichen Informationspflichten erteilt werden, keine wie immer geartete Haftung. Darüber hinaus wird darauf verwiesen, dass die diesbezüglichen Bestimmungen jederzeit durch die Behörden geändert werden können. Dem Kunden wird daher nahegelegt, sich vor Vertragsabschluss selbst bei den zuständigen Ämtern Informationen einzuholen. Für die Einhaltung der ihn bekannt gegebenen Bestimmungen ist der Kunde selbst verantwortlich. Kosten und Nachteile, die den Kunden aus der Nichteinhaltung von Bestimmungen entstehen gehen zu dessen Lasten und übernimmt Restplatzbörse auch diesbezüglich keine wie immer geartete Haftung. 


Die Beschaffung von Visa oder sonstiger Dokumente wird von Restplatzbörse nur geschuldet, wenn dies ausdrücklich vereinbart wird.

6. Zahlung

Soferne Restplatzbörse die vermittelten touristischen Leistungen in Rechnung stellt und die darauf eingehenden Zahlungen kassiert, geschieht dies im Namen und auf Rechnung des betreffenden Reiseveranstalters/Leistungsträgers. Grundlage der folgenden Regelegungen sind daher dies seitens des Reiseveranstalters/Leistungsträgers zur Verfügung gestellten Informationen. 


Bei allen von Restplatzbörse vermittelten Leistungen muss die Zahlung vor Reiseantritt, bzw. spätestens bei Aushändigung der Unterlagen erfolgen (dies unter Einhaltung der Bestimmungen der Reisebürosicherungsverordnung). Ohne vorherige Bezahlung oder Bezahlung bei Abholung der Reiseunterlagen kann kein Versand oder die Aushändigung der diesbezüglichen Reiseunterlagen erfolgen. Ob und in welcher Höhe eine Anzahlung auf den Reisepreis erforderlich und wann dieser fällig ist, wird auf der Buchungsbestätigung gesondert angegeben. Die möglichen Zahlungsvarianten für jede Reise, bzw. alle sonstigen buchbaren Leistungen sind jeweils extra angeführt und können variieren.

Falls eine Bezahlung mittels Kreditkarte, bzw. mittels Einzug per Lastschrift als mögliches Zahlungsmittel angeführt ist und vom Kunden zur Bezahlung des Reisepreises gewählt wird, erteilt der Kunde Restplatzbörse und/oder dem Reiseveranstalter/Leistungsträger die ausdrückliche Ermächtigung, den geschuldeten Reise/Leistungspreis über die Kreditkartennummer einzuziehen bzw. die jeweiligen Daten an den Reiseveranstalter/Leistungsträger weiter zuleiten.

Im Falle der Kreditkartenzahlung/Lastenschriftverfahren per Internet werden persönliche Daten wie Kreditkartennummer, Kontonummer, BLZ, Name und Adresse unter Verwendung der SSL-Technologie 128 Bit verschlüsselt. Es wird insoweit auf die Datenschutzerklärung der Restplatzbörse verwiesen, welche Inhalt dieser Bestimmungen ist. Vor Erhalt der vollständigen Zahlung des Reisepreises besteht für Restplatzbörse keinerlei Verpflichtung die diesbezüglichen Tickets, Gutscheine oder andere Reiseunterlagen zuzustellen. Der Kunde bleibt jedoch weiterhin verpflichtet, seinen vertraglichen Verpflichtungen aus gegenständlichen Vermittlungs,- bzw. Veranstaltungsvertrag zu erfüllen.

7. Unwirksamkeit der Reisebedingung

Die gänzliche oder teilweise Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Reisebedingungen bzw. deren Nichtigkeit, führen nicht zur Ungültigkeit der gesamten Reisebedingungen und werden diese davon nicht berührt. Die Unwirksamkeit des vermittelten Reisevertrages rührt auch nicht den Vermittlungsvertrags mit Restplatzbörse.


8. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Der Reisevermittlungsvertrag unterliegt dem Recht der Republik Österreich. Der Kunde kann Restplatzbörse nur an dessen Sitz verklagen. Restplatzbörse kann den Kunden grundsätzlich nur an dessen Wohnsitz verklagen. Für Klagen von Restplatzbörse gegen Kunden, die Kaufleute, öffentlich oder privatrechtliche juristische Personen sind, ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben oder deren Wohnsitz bzw. gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klagserhebung unbekannt ist, wird ausdrücklich als Gerichtsstand der Sitz von Restplatzbörse vereinbart. 


Unberührt hiervon bleiben zwingende Bestimmungen internationaler Abkommen, sowie der europäischen Union. Insbesondere zwingende Bestimmungen eines EU Staates, dem der Kunden angehört bzw. in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, wenn diese für den Kunden günstiger sind als die vorstehenden Bestimmungen oder die entsprechenden österreichischen Gesetze.


9. Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle:

Die Restplatzbörse ist nicht zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren verpflichtet und nimmt an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle auch nicht teil.


10. Datenschutz:

Die Restplatzbörse gewährleistet, dass Kundendaten lediglich im Zusammenhang mit der Abwicklung der Reisevermittlung erhoben, bearbeitet, gespeichert und zu internen Marktforschungs- und  Marketingzwecken genutzen werden. Kundendaten werden nur zur Buchungsabwicklung an involvierte Unternehmen im benötigten Umfang weitergegeben. 

Sollte die Zusendung von Marketinginformationen (Newsletter) von Ihnen nicht erwünscht sein, bitten wir Sie, dies uns mitzuteilen.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Wien, den 10.12.2013



Last Minute Tours - Reisen in letzter Minute Flugticket- und Restplatzbörse Ges.m.b.H.
Rechtsform: GmbH
Firmensitz: Kärntner Ring 15 / 2. Stock, A-1010 Wien

Kammerzugehörigkeit: Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, Fachgruppe Reisebüros
Firmenbuch-Nr.: FN: 47884 v
Firmenbuchgericht: HG Wien
UID-Nr.: FN: ATU53319207
Aufsichtsbehörde: Magistratisches Bezirksamt 1010 Wien
Eintragsnummer im Reiseveranstalterverzeichnis 1998/0486
Gewerbeordnung: www.ris.bka.gv.at/Bundesrecht/

Geschäftsführung: Mag. Franz Pech, Mag. Helmut Schönbacher
Unternehmensgegenstand: Vermittlung von Urlaubsreisen, Flügen und Hotels weltweit
Sämtliche Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.
Copyright © restplatzboerse.at. Alle Rechte vorbehalten.